15. März 2019
20:00 Uhr
Sprech-Konzert
Philipp-Hochmair
Philipp Hochmair
Foto: Rafaela Pröll

Jedermann reloaded

Philipp Hochmair / Die Elektrohand Gottes
Philipp Hochmair ist Jedermann. In einem leidenschaftlichen Kraftakt schlüpft er in alle Rollen und macht Hugo von Hofmannsthals Stück zu einem vielstimmigen Monolog. Ein Zwiegespräch mit zwei Mikrofonen. Eines für Jedermann und eines für die anderen.

Sein Jedermann ist ein Rockstar. Getrieben von Gitarrenriffs und experimentellen Sounds der Band »Die Elektrohand Gottes« verwandelt Philipp Hochmair das 100 Jahre alte Mysterienspiel in ein apokalyptisches Sprech-Konzert.

»Die Geschichte vom Leben und Sterben des reichen Mannes« wird zum eindringlichen Gesamterlebnis. Und Jedermann als Zeitgenosse erkennbar, der in seiner unstillbaren Gier nach Geld und Rausch verglüht. Das Thema ist zeitlos und zugleich ewig gültig: »Was bleibt von meinem Leben übrig, wenn es ans Sterben geht?«

Höhepunkte der Auseinandersetzung sind die Aufführungen am Wiener Burgtheater und das Benefizkonzert im Stephansdom im Herbst 2018. Die langjährige intensive Beschäftigung mit Hofmannsthals Originaltext ermöglichte es Philipp Hochmair, im Sommer 2018 über Nacht für den erkrankten Tobias Moretti einzuspringen und – von Presse und Publikum einhellig umjubelt – bei den Salzburger Festspielen die Rolle des Jedermanns auf dem Domplatz zu übernehmen.

Eintritt: 33,– Euro
ermäßigt: 29,– Euro (Ö1-Club, ACard) / Studenten/Lehrlinge: 22,– Euro / Jugend (bis 18 Jahre): 17,– Euro
Karten: Tel. +43 3465/20200, E-Mail