9. November 2019
19:30 Uhr
Figurentheater
Nikolaus Habjan - Der Herr Karl
Nikolaus Habjan: Der Herr Karl
Foto: Barbara Palffy

Nikolaus Habjan: Der Herr Karl

Nikolaus Habjan adaptiert diesen Klassiker der modernen österreichischen Theaterliteratur von Carl Merz und Helmut Qualtinger als Figurentheater.

Qualtingers Darstellung des Herrn Karl im Jahr 1961 war wohl der erste Fernseh-Skandal Österreichs. Zum ersten Mal in der Nachkriegszeit wurde das Schweigen über die Nazi-Vergangenheit gebrochen und mit der Figur des Herrn Karl der Durchschnittsösterreicher als Mitläufer des NS-Regimes dargestellt. Nun ist das einstige Skandalstück, das längst ein Stück österreichischen Kulturguts geworden ist, als erstklassiges Puppentheater zu sehen.

Nikolaus Habjan: »Jeder Mensch erkennt sich in dem Herrn Karl eigentlich irgendwann, irgendwie und das tut dann sehr weh.«

Regisseur und Puppenspieler Nikolaus Habjan ist zur Zeit einer der gefragtesten Theatermacher im deutschsprachigen Raum. Seine charakteristisch-markanten Puppen baut er immer noch selbst und erweckt sie bei jedem Auftritt mit vollem Einsatz zum Leben. Begonnen hat er in der Off-Theaterszene Wiens. 2012 ehrte man ihn für sein Puppentheaterstück »F. Zawrel – erbbiologisch und sozial minderwertig« mit dem Nestroy-Preis – dem wichtigsten Theaterpreis Österreichs. Mittlerweile gastiert er mit seinen einzigartigen Puppentheater-Inszenierungen am Burgtheater Wien, am Münchner Residenztheater, am Schauspielhaus Zürich und vielen anderen großen Theaterhäusern.
Eintritt: 39,– Euro
ermäßigt: 35,– Euro (Ö1-Club, ACard) / Studenten/Lehrlinge: 25,– Euro / Jugend (bis 18 Jahre): 17,– Euro / Kinder bis 8 Jahre gratis
Karten: Tel. +43 3465/20200, E-Mail