Pressestimmen

Das Greith-Haus hat in den letzten Jahren in vielen Medien Beachtung gefunden. Hier finden Sie einen Auszug aus den zahlreichen Berichten.

30. November 2011
ORF Steiermark
Fink in der »Provinz«

Dem Künstlerpriester Josef Fink, der die Kunstszene in der Steiermark geprägt hat, ist im Greith-Haus eine Retrospektive gewidmet. (mehr …)

6. Juli 2011
Kleine Zeitung
Stimmige Balanceakte

Frida Kahlo heißt derzeit Peter Sengls größte Inspirationsquelle. 2010 und im laufenden Jahr schuf der Maler eine ganze Serie von Mischtechnikbildern, die ihrerseits berühmte Gemälde der mexikanischen Kultkünstlerin zitieren, variieren. Die Frau mit den unverkennbar kräftigen Augenbrauen in eine andere Welt versetzen – ins Sengl-Universum. Die retrospektiv angelegte Ausstellung absolviert der Pauser-Schüler als »Grenzgang« (Ausstellungstitel) in seiner Heimat. In der Tat ist Sengls Kunst ein Grenzgang zwischen dem Schönen und dem Schrecklichen. Die Ästhetik der Oberflächen täuscht, darin ist Sengl Kahlo verwandt. Prächtige Farben und elegante Formen zeigen dem näheren Blick erhebliche Abgründe.

Walter Titz

3. Juni 2011
ORF Steiermark
Heimspiel für Peter Sengl

In seinen Arbeiten stellt Peter Sengl menschliche Phantasien und Obsessionen dar, oft lüstern und voll doppelbödiger Ironie. (mehr …)

3. bis 9. Juni 2011
Sieben Tage
Opulentes Welttheater

Die Schau heißt »Grenzgang«, »Heimspiel« ist ihr Untertitel: Peter Sengl gehört zur Generation jener Künstler, die unter der Marke »Wirklichkeiten« in die Kunstgeschichte eingingen. (mehr …)