Ausstellung

Bild: Gunter Damisch

WEGVERSCHRÄNKUNGSWELTEN

Die große Sommerausstellung im Greith-Haus widmet sich heuer dem vielfältigen Werk von Gunter Damisch, einem der renommiertesten Maler seiner Generation in diesem Land. Gezeigt werden Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen.


Versunkene-Welt

Versunkene Welt

2016 wurde das kulturhistorische Vermächtnis des Landwirts, Musikers und Motorradpioniers Franz Fauth (1870–1947) gehoben: 12.000 Glasplattennegative, Fotopositive, Dokumente und fotografische Geräte fanden sich auf dem Heuboden seines einstigen Hofes in Korbin. Die Fotoausstellung »Versunkene Welt« erzählt die außergewöhnliche Geschichte dieses außergewöhnlichen Weststeirers.

Nachlesen: Versunkene Welt

Adel-Dauood

Adel Dauood: »Flut«

Unter dem Titel »Flut« präsentiert die große Sommerausstellung im Greith-Haus die faszinierenden Bildwelten des aus Syrien stammenden und in Wien lebenden Malers und Zeichners Adel Dauood.


Gerhard-Roth

Nach dem Sturm

In seinen jüngeren fotografischen Arbeiten widmet sich der Autor Gerhard Roth den Kräften der Natur.

Nachlesen: Nach dem Sturm

Versunkene Welt – 3D-Video-Rundgang

3D-Video-Rundgang durch die Fotoausstellung »Versunkene Welt« Infos zur Ausstellung…


Hubert-Scheibl

Hubert Scheibl „TUBARA“

Mit Hubert Scheibl gelingt es dem Greith-Haus erneut, einen absoluten Star der Malerei zu gewinnen. Neben Attersee, Brandl und dem Bildhauer Erwin Wurm ist das nun die vierte Position in kurzer Zeit, die sich mit dem Wiedererstarken der sinnlich-expressiven Kunst in den 1980er-Jahren beschäftigt.


Gerhard-Roth

Nach dem Sturm

In seinen neuen fotografischen Arbeiten widmet sich der Autor Gerhard Roth den Kräften der Natur.

Nachlesen: Nach dem Sturm

Im-Zeitalter-der-Extreme

Im Zeitalter der Extreme

Demokratie im Widerstreit mit Diktaturen – 1918/1938/1948/2018. Die von der ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus in Kooperation mit dem Ressort für Bildung und Gesellschaft des Landes Steiermark gestaltete Wanderausstellung macht Station im Greith-Haus.


You-Know-My-Name

You Know My Name

Fotoausstellung von Severin Hirsch
Geöffnet Mittwoch und Donnerstag jeweils von 9 Uhr bis 16 Uhr, an Veranstaltungstagen ab 14 Uhr und jederzeit nach telefonischer Voranmeldung unter 03465/20200. Eintritt frei.

Nachlesen: You Know My Name

Johannes-Silberschneider

An der Grenze – Steiermark/Štajerska

Ein literarischer Streifzug gelesen von Johannes Silberschneider und Eröffnung der Fotoausstellung »You Know My Name« von Severin Hirsch.