Das Greith-Haus

Das Kulturhaus und seine Philosophie
Das Haus, gebaut von Szyszkowitz+Kowalski, ist die zentrale Schnittstelle im Netzwerk Laubdorf St. Ulrich im Greith. Es wurde von der heimischen Kunstszene »Greith-Haus« getauft und bietet 400 Besuchern Platz.

Die Philosophie hinter dem Kulturhaus: Schnittstelle zu sein zwischen urbaner und ländlicher Kultur und Kunstvermittlung auf allen Ebenen zu betreiben.

In der Laubzeit mit dem Schwerpunkt Klassiker der Österreichischen Moderne, in der Winterzeit soll der Kreativität der Bevölkerung Raum und Zeit gewidmet werden.


Erfahren Sie mehr über Architektur, Bauphase, Nutzung sowie den Kulturverein des Greith-Hauses. Was das Greith-Haus außerdem noch einzigartig macht, gibt es hier zum Nachhören.