Bruno Gironcoli

Bruno Gironcoli

Der großer Einzelgänger

Bildhauer Bruno Gironcoli, 1936 in Villach geboren, im Februar 2010 in Wien gestorben, kannte keine Kompromisse: Der Arbeit an seinem eigenwilligen, irritierenden bildhauerischen Werk hat er seine Gesundheit geopfert, die giftigen Dämpfe der von ihm verwendeten Materialien setzten ihm zu. Die mit glänzenden Metallfarben bemalten riesigen Objekte, in denen Alltägliches wie Babyfiguren oder Edelweiß symbolbeladene Arrangements bilden, sind unverkennbar und unübersehbar. Der Nachfolger von Fritz Wotruba als Leiter der Meisterschule für Bildhauerei der Akademie der bildenden Künste in Wien beeinflusste mit seiner Erweiterung des traditionellen Skulpturbegriffs eine ganze Künstlergeneration. Zeichnungen und Siebdrucke sind ein weniger bekannter Aspekt im Schaffen des großen Einzelgängers.