23. Oktober 2009
 
Falter

Es war der Hammer

»Da soll noch einer sagen, dass Literatur ein Ladenhüter ist.« Helena Wallner, Obfrau des Kulturvereins St. Ulrich im Greith, war am Samstag happy. Erfolgsschriftsteller Gerhard Roth las aus seinem neuen Wien-Buch »Die Stadt«, und der Kulturtempel in St. Ulrich war bis zum letzten Platz ausverkauft.

Aber nicht nur wegen der Literatur, denn Roth wechselte sich mit Ernst Molden, Willi Resetarits und Walter Soyka ab, die Wienerlieder in die Provinz brachten. Sturmpräsident Hans Rinner und Roth-Vorlassverwalterin Daniela Bartens lauschten gespannt. Lediglich die Roth-Enkelkinder zeigten gegen Ende der Veranstaltung schon Anzeichen von Schläfrigkeit.

Schaffer