7. April 2003
 
Kleine Zeitung

Himmel, Polt und Hölle – eine Premiere

Eine kleine Sensation gelang wieder einmal dem engagierten Team im Kulturhaus St. Ulrich im Greith. Denn nicht nur der neueste Polt-Krimi, den Restösterreich erst am Palmsonntag sehen wird, wurde vorgeführt, sondern Hauptdarsteller Erwin Steinhauer alias Landgendarm Simon Polt war live dabei und ließ sich von »Telefritz« Frido Hütter und dem Publikum ausführlich befragen.

Auch Landeshauptfrau Waltraud Klasnic genoss den Krimiabend im Greith-Haus. Steinhauer versprach zudem weitere Besuche, da er mit Gattin Kathi Zechner (und Sohn Stanislaus, 3 Jahre alt) schon lange nach einem alten Weinstöckl in der Gegend suche.