15. Juni 2003
 
Kleine Zeitung

Peripherie – ein Kommentar

Der Bürgermeister von St. Ulrich im Greith ist stolz auf seine Gemeinde. Und zu Recht. Längst hat das kleine Dorf in der Weststeiermark überregionale Bedeutung erlangt. Grund dafür ist das Kulturhaus, das modernsten Anforderungen gerecht wird, und sich zu einer beliebten Austragungsstätte für besondere Ausstellungen und Veranstaltungen etabliert hat.

Konzerte, Theater, Kabarett, Filmkunst, beinahe jede Facette künstlerischen Ausdrucks findet sich im abwechslungsreichen Programm des Greith-Hauses. Viele große Namen haben hier in der jüngeren Vergangenheit für Aufsehen gesorgt. Das Engagement kulturbegeisterter Menschen mag eben doch viel zu bewirken. So auch die Retrospektive mit Alfred Hrdlicka.

Und das kleine St. Ulrich im Greith wurde damit einmal mehr zum »Zentrum der Peripherie«.

Sandra Höbl