Programmvorschau

Eine Vorschau auf alle kommenden Veranstaltungen des laufenden Kulturjahres im Greith-Haus.

22. Mai 2021
19:30 Uhr
Talk
Foto: Ernesto Gelles
Florian Klenk, Florian Scheuba
Foto: Ernesto Gelles

Sag du, Florian!

Der Investigativ-Journalist Florian Klenk und der Investigativ-Kabarettist Florian Scheuba in einem gemeinsamen Gespräch über die politische Realität unseres Landes.

29. Mai 2021
19:30 Uhr
Konzert
Aniada a Noar
Foto: Ulrike Rauch
Aniada a Noar
Foto: Ulrike Rauch

Aniada a Noar

Seit nunmehr 40 Jahren steht diese Gruppe für ihren eigenwilligen, unverwechselbaren Weg, der heimischen Volksmusik neue Perspektiven zu geben. Nun finden sich die Musikerfreundinnen und -freunde zur CD-Präsenation ein und spielen ein einmaliges, nicht wiederholbares Konzert.

12. Juni 2021
19:30 Uhr
Konzert
Die-Strottern
Die Strottern
Foto: Peter Mayr

Die Strottern: »waunsd woadsd«

Bereits nach wenigen Tönen eines Konzertes beweisen die Meister des Neuen Wienerlieds ihr Können. Denn alles, worauf es dabei ankommt, demonstrieren sie mit großer, der Sache wichtiger Lässigkeit.

19. Juni 2021
19:30 Uhr
Konzert
Foto: Judith Barfuss
Foto: Judith Barfuss

Bauer to the People

Texte von Wolfgang Bauer kombiniert mit der Musik eines der zur Zeit gefragtesten Jazztrios. Wolfi Bauer wäre heuer im März 80 Jahre alt geworden und wir feiern ihn mit einer Revue der Sonderklasse.

bis 20. Juni 2021
 
Fotoausstellung
Versunkene-Welt

Versunkene Welt

2016 wurde das kulturhistorische Vermächtnis des Landwirts, Musikers und Motorradpioniers Franz Fauth (1870–1947) gehoben: 12.000 Glasplattennegative, Fotopositive, Dokumente und fotografische Geräte fanden sich auf dem Heuboden seines einstigen Hofes in Korbin. Die Fotoausstellung »Versunkene Welt« erzählt die außergewöhnliche Geschichte dieses außergewöhnlichen Weststeirers.

Eröffnung: 25. Juni 2021   18:00 Uhr
 
Ausstellung
Bild: Gunter Damisch
Orange Weltwegschlingen
Bild: Gunter Damisch

WEGVERSCHRÄNKUNGSWELTEN

Die große Sommerausstellung im Greith-Haus widmet sich heuer dem vielfältigen Werk von Gunter Damisch, einem der renommiertesten Maler seiner Generation in diesem Land. Gezeigt werden Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen.