Laubdorf St. Ulrich/Greith

Das um die Jahrtausendwende gestartete Laubdorfprojekt ruht auf vier Säulen. Das Kulturhaus als Herzstück, in dem sich Tradition und Moderne die Hand reichen, darum herum die Dorferneuerung mit neuen »grünen Plätzen« und der Kirchenrenovierung, sowie die literarischen Wanderwege durch die Bücher von Gerhard Roth zum Eintauchen in ein unendliches Meer sanfter Rebhänge und dazu die Laubdorfbauern, die ihre regionalen Köstlichkeiten auftischen.
Jede dieser Säulen für sich ist ein Unikat. Persönlichkeiten aus dem Laubdorf St. Ulrich haben die Besonderheiten in wenigen Worten zusammengefasst.

Bürgermeister Karl König zur Dorferneuerung
Mehr über die Dorferneuerung finden Sie hier…

Erich Kuntner über die Laubdorfbauern
Mehr über die Laubdorfbauern finden Sie hier…

Lena Kremser erzählt vom Greith-Haus
Mehr über das Greith-Haus finden Sie hier…

Kräuterbäuerin Maria Lampl vulgo Hudner weiß über Kirche und Kräutergarten bescheid

Der junge Holzmichl Willi Malli kennt sich mit den Greith-Wegen aus
Mehr über die Greith-Wege finden Sie hier…