11. Oktober 2019
20:00 Uhr
Film und Gespräch
Filmabend und Gespräch »Die Grazer Gruppe«
Clemens Setz, Klaus Hofer
Foto: Julia Lacina

Die Grazer Gruppe

Der Film »Die Grazer Gruppe« von Autor und Regisseur Markus Mörth bildet 60 Jahre Grazer Literatur auf den Fundamenten von experimenteller Kunst und gesellschaftspolitischem Engagement ab.


Unter lauter Einzelgängern eine Gruppe. Keine Clique, ein loser Haufen. Geeint weniger durch landsmannschaftliche Vereinsmeierei als durch den Willen mit Gedichten, Erzählungen, Dramen gegen verlogenes Heimatgefühl die Erkenntnis der Wirklichkeit zu fördern. Der Dokumentarfilm »Die Grazer Gruppe« soll eine chronologische Bestandsaufnahme von 60 Jahren Grazer Literatur auf den Fundamenten von experimenteller Kunst und gesellschaftspolitischem Engagement abbilden. Das Ziel der Bewegung war es, ästhetische Innovationen einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen. Wie hat das funktioniert und was konnte sich bis heute daraus entwickeln?

Im Gespräch: Markus Mörth, Willi Hengstler, Günter Eichberger

Eintritt frei.
Um Anmeldung wird gebeten: Tel. +43 3465/20200, E-Mail