19. August 2000
14:00 Uhr
Wanderung

Greith-Wege

Sensationen mag es anderswo geben, hier gibt es Ruhe und eine sanfte Hügellandschaft mit Teichen dazwischen und Wäldern mit Viehweiden und kleinen Gehöfen. Hier berühren die Stimmungen der Jahrzeiten und das Spiel der Wolken gerät zu Poesie. Hier kann eine Stille entstehen, die umfassend ist und groß. Diese Stille zu finden kann ein Ziel der Greith-Wege sein.

Die Wanderwege sind eine Ergänzung zum Kulturhaus. Nicht nur das Haus, sonder auch die umgebende Landschaft sollen Ausgangspunkt für Kulturschaffen und Kulturbegegnung sein. Für den Wanderer finden sich an den Wegen geistige »Haltestellen«, die zur individuellen Auseinandersetzung mit den Menschen, dem Land und seiner Kultur einladen.

Buschenschenken zur Einkehr, Bauernläden zum Gustieren und Bauernhöfe als Übernachtungsmöglichkeit ergänzen das Angebot dieser Wege.