2. Februar 2019
19:30 Uhr
Im Gespräch
Dr.-Helmut-Marko
Dr. Helmut Marko
Foto: Kleine Zeitung GmbH & Co KG / Jürgen Fuchs

Helmut Marko

im Gespräch mit Frido Hütter
Jurist, Hotelier, Kunstsammler, Formel-1-Pilot, Sieger im 24-Stunden-Rennen von Le Mans und nunmehr seit 2005 Motorsport-Chef bei Red Bull Racing: Dr. Helmut Marko im Gespräch mit Motorsport-Fan Frido Hütter.

Alljährlich umrundet der fitte 75-Jährige mit dem Formel-1-Zirkus den Globus und ist bei allen Rennen dabei. Der Grazer war ein Jugendfreund des legendären Formel-1-Weltmeisters Jochen Rindt, mit dem er schon früh Privatrennen absolviert hat. Beim Großen Preis von Frankreich 1972 durchschlug ein Stein das Helm-Visier Markos. Er verlor dabei ein Auge und beendete seine Karriere – aber nur im Cockpit, alles andere ging nun erst richtig los.

Dr. Helmut Marko spricht mit Frido Hütter über die Formel 1, ihre Piloten, über Triumphe und Tragödien, über seine Kunstsammlung und das Leben überhaupt.


R Ü C K B L I C K

Vor einer großen Fangemeinde erzählte Helmut Marko über die Hintergründe der Formel 1 und ließ die Zuhörer durch das Schlüsselloch in den Rennzirkus blicken. Gesprächspartner Frido Hütter recherchierte im Vorfeld mit viel Herz und konnte sowohl Helmut Marko als auch das Publikum mit altem Videomaterial überraschen. Ein kurzer Film über die im Grazer Lendhotel ausgestellten Kunstwerke des Sammlers Helmut Marko rundete den Abend ab.

Fotos: © Elisabeth Jungtäubl