27. Oktober 2018
19:30 Uhr
Im Gespräch
Herbert-Prohaska
Herbert Prohaska
Foto: Roman Zach-Kiesling / First Look / picturedesk.com

Herbert Prohaska

im Gespräch mit Hubert Patterer
Als ORF-Fußballexperte und TV-Analytiker genießt Herbert Prohaska längst Kultstatus. Im Greith-Haus trifft der Jahrhundertfußballer den fußballbegeisterten Chefredakteur der Kleinen Zeitung Hubert Patterer. Freilich wird dabei nicht nur über Fußball geredet – damit der Abend trotzdem sportlich bleibt, ist das Publikum herzlich eingeladen, sich zu beteiligen und Fragen zu stellen.

Herbert Prohaska, 1955 in Wien geboren, startete seine Profikarriere im Jahr 1972 bei Austria Wien, mit der er mehrfacher österreichischer Meister und Cupsieger wurde.
Zur Legende wurde Prohaska – aufgrund seiner in der Jugendzeit üppigen Lockenpracht »Schneckerl« genannt – mit der Österreichischen Nationalmannschaft: 1977 schoss er mit seinem »Spitz von Izmir« Österreich zur WM-Endrunde 1978 in Argentinien. Dort folgte das vielzitierte »Wunder von Córdoba« mit dem 3:2-Sieg über Deutschland.
Nach seinem Rücktritt als Spieler arbeitete Prohaska als Trainer bei Austria Wien, ab 1993 war er Teamchef der Österreichischen Nationalmannschaft, die er zur Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich führte. 2004 wurde er zu »Österreichs Fußballer des 20. Jahrhunderts« gewählt, 2005 erhielt er das »Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich«.