23. März 2002
20:00 Uhr
Konzert
Tschuschenkapelle

Tschuschen lassen es Tuschen

Sie sind ein Synonym für Multikulti und manchem Ewiggestrigen ein Dorn im Auge: die »Wiener Tschuschenkapelle«, die es sogar gemeinsam mit den Wiener Philharmonikern in der Staatsoper tuschen ließ.

Sie liefern orientale Töne und slawische Weisen, Roma-Gesänge und Wiener Lieder, sie spielen auf Mandolinen, Balalaika, Tamburica, Gitarren und Kontrabass, sie glänzen durch technische Perfektion und beneidenswerte Spielfreude.

Würde es die Tschuschenkapelle nicht geben, müsste sie dringend erfunden werden.