Klassiker der Moderne

Von A wie Attersee bis Z wie Zeppel-Sperl
4. Juni bis 8. August 2010

Zehn Jahre Greith-Haus, zehn Jahre Klassiker der Moderne – das ruft geradezu nach einer großen Rückblende. In Kooperation mit der Galerie Ernst Hilger und der Sammlung Infeld sowie privaten Leihgebern wurde eine Schau der Sonderklasse auf die Beine gestellt. Zu sehen: Attersee, Eisler, Frohner, Hrdlicka, Nitsch, Oberhuber, Rainer, Ringel, Staudacher, Zeppel-Sperl.


Die Eröffnung der Ausstellung

Der Bowleabend zum Ausklang der Ausstellung