VALIE-EXPORT
VALIE EXPORT bei der Vernissage im Greith-Haus
Foto: Gerald Leitgeb / johnnywh.at

VALIE EXPORT: Multimediale Bemerkungen

Die Personale von VALIE EXPORT im Greith-Haus wurde am 9. Juni 2017 unter regem Publikumsinteresse eröffnet. Die Künstlerin war persönlich zur Vernissage angereist und zeigte sich begeistert vom Greith-Haus und seinem Team.

Bereits tagsüber hat VALIE EXPORT zahlreiche Interviews gegeben, einen Kulturbeitrag mit Gernot Rath (ORF Steiermark) gedreht und Gespräche mit Vertretern regionaler Medien geführt. Und selbst am Abend der Eröffnung stand sie bereitwillig allen Besucherinnen und Besuchern für Fragen zur Verfügung, die wiederum begeistert waren, dass diese »Ikone und Rebellin« der internationalen Kunstszene persönlich anwesend war.


Stimmungsvolle Eröffnung

Es war der erste laue Sommerabend und die herrliche Terrasse des Greith-Hauses bot die passende Kulisse und den Rahmen für einen stimmungsvollen Eröffnungsabend.

Die Leiterin des Greith-Hauses, Corinna Löw, bedankte sich in ihrer Begrüßungsrede bei den vielen Unterstützern und Mitarbeitern, ohne deren Hilfe eine Ausstellung dieser Dimension unmöglich gewesen wäre. Sie und das Greith-Haus-Team sind stolz, dass es ihnen gelungen ist, diese großangelegte Personale VALIE EXPORTs ins Greith-Haus zu bringen. Dank galt auch dem persönlich anwesenden Hauptsponsor der Ausstellung, Hans Kilger von den Domaines Kilger. Die Einführung des versierten Kunsthistorikers und Publizisten Wenzel Mraček brachte dem Publikum anschließend das Werk und die Person hinter dem Markenzeichen VALIE EXPORT näher.

Die selten gezeigte Installation »KALASHNIKOV« dominiert eindrucksvoll den Hauptraum des Greith-Hauses.

Die Vernissage wurde mit stimmungsvoller Musik des Duos JASMIN.LOUIS umrahmt.

Rund 170 interessierte Besucherinnen und Besucher – aus dem Kreis anderer Museen und Ausstellungslocations ebenso wie treue Stammgäste und Freunde des Hauses – nutzten die Gelegenheit zur Ausstellungsbesichtigung im Rahmen der Eröffnung.
Fotos: Gerald Leitgeb / johnnywh.at

Herausforderung gemeistert

Die aktuelle Schau war technisch wie organisatorisch eine große Herausforderung, insbesondere was die mitunter sehr aufwändigen Installationen anbelangt. Eine der Skulpturen umfasst nicht weniger als 29 Monitore mit Videoarbeiten aus mehreren Jahrzehnten, die punktgenau synchron geschaltet sind. Die selten gezeigte Installation »KALASHNIKOV« wiederum besteht aus mehr als 100 Kalashnikov-Maschinengewehren, die als Turm in einem Ölbad inmitten einer 500 kg schweren Bleiwanne stehen. Dazu knapp 100 Werke, darunter ihre Hauptwerke, mit zum Teil sehr großformatigen Bildern, für die eigene Wände gebaut werden mussten – alles in allem insgesamt 2 Tonnen(!) Ausstellungsmaterial, kurz: Eine anspruchsvolle Aufgabe vom Transport bis hin zur Installation nach den genauen Vorgaben der Künstlerin, die vom engagierten Team des Greith-Hauses bravourös gemeistert wurde.

Eine schmunzelnde Bemerkung war seitens der Künstlerin freilich erlaubt, die sich angesichts der Architektur des Greith-Hauses überwältigt zeigte: »Für dieses Haus hätte ich eine zumindest doppelt so große Kalashnikov-Installation konzipieren müssen…«.


»SMART EXPORT« als Torte – eine Überraschung

Für das Greith-Haus gehört es zwar schon zur Tradition, für VALIE EXPORT hingegen war es eine große Überraschung, als der Grazer Konditormeister Wolfgang Philipp mit einer Torte aufwartete, die passend zur Ausstellung mit einem zentralen Werk der Schau dekoriert war. Und wie es ebenfalls üblich ist, durfte die Künstlerin »ihre« Torte auch gleich selbst anschneiden.

VALIE EXPORT freute sich über die süße Überraschung von Konditor Wolfgang Philipp und schnitt diese auch gleich selbst an.

Ausstellungskatalog

Zur Ausstellung ist ein reich bebilderter Katalog erschienen, der sich speziell der Werkschau im Greith-Haus widmet. Er enthält eine Vielzahl an Werkabbildungen in spannender Kombination mit großartigen Ausstellungsansichten (darunter die beiden eindrucksvollen Installationen »KALASHNIKOV« und »METANOIA«) sowie eine Einführung von Ausstellungskurator Martin Behr und einen Essay von Schriftsteller Gerhard Roth.

Erhältlich ist der 68-seitige Ausstellungskatalog im Greith-Haus sowie auf Bestellung über den Online-Shop.


Impressionen vom Eröffnungsabend

Fotos: Gerald Leitgeb / johnnywh.at

Links:
ORF-Steiermark-Bericht (Juni 2017)
Website VALIE EXPORT