Samstag, 19. November 2022, 19:30

Emiliano Sampaio Meretrio
Choros

Vor 150 Jahren entstand der Choro, die erste urbane Musik Brasiliens, in Salons und auf der Straße – und sie fasziniert bis heute durch Leichtigkeit und Witz, den Charme der Melodien und die Leidenschaft der Musiker/innen.

Noch nicht ganz so lange existiert die Band Meretrio, gegründet 2004 in São Paulo, von der Kritik aber schon hoch gelobt. So erhielt das Album „Óbvio“  den Titel “Best Album of the Year” vom Downbeat Magazine.

Der Bandleader und Komponist Emiliano Sampaio wechselt virtuos zwischen Posaune und Gitarre, manchmal auch innerhalb der Songs hin und her, experimentiert mit Loops und digitalen Effekten, überlagert Klänge und erzeugt unerwartete Farben.

Ihr jüngstes Album “Choros” widmen Emiliano Sampaio (Gitarre und Posaune), Gustavo Boni (Bass) und Luis André (Schlagzeug) den Pionieren des Choro – und erweisen sich als ebenso einfallsreiche, raffinierte und humorvolle Nachfolger.

Hier zum Anhören