Samstag, 24. Februar 2024, 18:00 Uhr

Ausstellungseröffnung
studio ASYNCHROME - Body Works

studio ASYNCHROME stellen in ihrem neuen Zyklus Body Works Fragen nach dem Menschen in einer sozialen Wirklichkeit und somit in einer gemeinsamen Zukunft. Inspiriert von der Soziologie des Körpers erwachsen Zeichnungen performativer Natur. Die körperliche Suche nach Balance und Stabilität friert für einen kurzen Moment ein.

Etliche Preise und Stipendien wurden in den letzten zehn Jahren an das junge wie arrivierte Kunstduo Marleen Leitner und Michael Schitnig vergeben. Ihre Bilder waren zu sehen (Auswahl): Austrian Cultural Forum New York, National Gallery Oslo, Ex Elettrofonica Gallery Rom, Designweek Peking, Platforms Project Athen, BRUSEUM – Neue Galerie Graz, Vienna Biennale, <rotor>, steirischer herbst

Body Works werden im Greith Haus erstmalig in einer institutionalisierten Soloausstellung präsentiert.

Kurator Günther Holler-Schuster

 

Dauer: bis 14. Juni 2024