Samstag, 19. November 2022, 19:30

Emiliano Sampaio Meretrio
Choros

Das Meretrio fasziniert durch einen Spagat zwischen der brasilianischen Musikwelt, der europäischen Klassik und dem amerikanischen Jazz. Der Bandleader und Komponist Emiliano Sampaio wechselt virtuos zwischen Posaune und Gitarre teilweise innerhalb der Songs hin und her und experimentiert mit digitalen Effekten.

2016 hat das Meretrio seine sechste CD „Óbvio“ veröffentlicht und einen vier-Stern Review vom Downbeat Magazin dafür bekommen. 2019 hat das Meretrio zwei unterschiedliche CDs veröffentlicht: “Passagem” featuring Heinrich von Kalnein am Saxophone und Flöte, und die doppel-CD “Music for Small and Large Ensembles” als Trio und mit einer eigenen Big Band. Seine letzten Alben erhielten großartige Kritiken und wurden vom Downbeat Magazine in die Liste „Best Albums of the Year 2017“ aufgenommen.

2022, das Meretrio veröffentlicht ein Album, das ganz der brasilianischen Musik gewidmet ist und konzentriert auf das Genre ‘Choro’. Choro entstand im 19. Jahrhundert in Brasilien und kann als die erste heimische urbane Musik Brasiliens betrachtet werden. Die Choro-Instrumentation besteht traditionell aus Flöte, Klarinette, Cavaquinho, akustischer Gitarre, Pandeiro und Mandoline.

Das Trio hat schon bei wichtigen Festivals in Brasilien, Europa und Australien gespielt, u.a: Perth Jazz Festival, Bayerisches Jazz Weekend, Fête de la Musique, Jazz´n More, Mikulassky Jazz Festival, SESC Sao Paulo, Jazz Na Fábrica, Savassi Jazz festival und in berühmten Clubs wie Porgy & Bess in Wien und Sendesaal in Bremen.