Freitag, 23. September 2022, 19:30

Helmut Bohatsch und das Trio LSZ
Den Hut auf, oder es knallt

Taktlosigkeiten an der laufenden Schnur von H. C. Artmann

Der poetisch-musikalischer Abend im Greith Haus widmet sich dem wilden Hund der heimischen Nachkriegsliteratur, der im Jahr 2021 100 Jahre alt geworden wäre.
Der unglaublich vielseitige Schauspieler Helmut Bohatsch und das Trio LSZ verwandeln die Sprachmagie des Meisters in schillernde Klangfarben – temperamentvolle Anrufungen des Poetischen, Vorstadtmelancholie im Wiener Blues, Schaurig-Schönes, makabre Scherze und coole Showdowns.

»Per aspera ad astra!« war Artmanns Devise: über raue Pfade zu den Sternen! Das wirbelt ganz schön viel Blütenstaub auf, den musikalisch einzufangen sich die vier Herren zur Aufgabe gemacht haben, in Rauchsonetten und Flaschenposten.
Schön, dass es uns gibt!

Helmut Bohatsch – Spiel, Stimme
Hannes Löschel – Fender Rhodes, Keyboard
Paul Skrepek – Schlagzeug
Martin Zrost – Bass, Saxophon, Klarinette, Stimme
Alexandra Millner – Dramaturgie

Eintritt: 25,– Euro
ermäßigt: 23,– Euro (Ö1-Club, ACard) / Studenten/Lehrlinge: 17,– Euro / Jugend (bis 18 Jahre): 10,– Euro / Kinder bis 8 Jahre gratis / Abo-Konzert
Karten: Tel. +43 3465/20200, E-Mail reservierungen@greith-haus.at

Foto: Sophie Menegaldo