Geschenkideen aus dem Greith Haus!

Gutscheine
sind das perfekte Geschenk für alle Kunstbegeisterten. Unsere Gutscheine erhalten Sie zu einem variablen Wert.
Sie können diese jederzeit telefonisch unter
+43 3465 20200 oder im Kartenverkauf für Vorstellungen im Greith Haus einlösen.
Besonders für Vereinsmitglieder und Abonnenten: 10 % Ermäßigung auf alle Gutscheine!

 

Geschenk-Abo

Ein Live-Kulturerlebnis kann durch nichts ersetzt werden! Haben Sie sich auch vorgenommen, Ihre Freundschaften mehr zu pflegen?
Unser Geschenk-ABO ist ein ideales Weihnachtsgeschenk, gemeinsame Zeit zu verschenken.
Denn eines ist gewiss: Kunst und Kultur können gerade in schwierigen Zeiten Balsam für die Seele sein. Zusätzlich fördern Sie unser Kulturhaus und tragen zu einem vielfältigen Programm mit hoher Qualität bei. So hat Schenken doppelten Sinn!

Gutscheine und Abos können auch zuhause bequem ausgedruckt werden – perfekt als Last-Minute-Geschenkidee.

Charityabend des Lionsclub Deutschlandsberg

Der Lionsclub Deutschlandsberg lädt zu einem Charityabend im Greith Haus ein. Neben der Pop-up-Ausstellung der Künstlerin Cithia Mitterhuber wird der neue Lions Charity Wein vom Weingut Strohmaier präsentiert. Mit den Erlösen werden Menschen in Not in der Region Deutschlandsberg unterstützt.

Alfred Dorfer

In seinem siebenten Soloprogramm zeigt Alfred Dorfer mit viel Humor in gewohnt gekonnter Beiläufigkeit und angenehm unaufgeregt die menschlichen Untiefen unterschiedlichster Natur. Mit präzisem Timing und außerordentlicher Präsenz legt er scharfzüngig und gnadenlos, aber charmant, seinen Satirikerfinger auf wunde Punkte und macht dabei für nichts und niemanden eine Ausnahme. Wie nebenbei bekommt das Publikum Aphorismen mit auf den Weg.

Alfred Dorfer, Schauspieler und promovierter Theaterwissenschaftler, zählt zu den wichtigsten Satirikern im deutschen Sprachraum, den er als seine Bühne begreift. Ausgezeichnet wurde Dorfer u.a. mit dem Deutschen sowie dem Bayerischen Kabarettpreis, dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Schweizer Cornichon.

Eintritt: 25,– Euro
Ermäßigt: 23,– Euro (Ö1-Club, ACard) / Studenten/Lehrlinge: 20,– Euro / Jugend (bis 18 Jahre): 10,– Euro / Kinder bis 8 Jahre gratis / Abo-Konzert
Karten: Tel. +43 3465/20200 |
E-Mail reservierungen@greith-haus.at

“Tiefen.Schärfe im Grenz.Raum“

In ihrem Film “Grenz.Räume: Inge Morath – Letzte Reise” hat sich die Autorin und Filmemacherin Regina Strassegger im Jahr 2001 zusammen mit Inge Morath auf Spurensuche zu deren Wurzeln im steirisch-slowenischen Grenzraum begeben.
Regina Strassegger, der Maler Gerald Brettschuh, der Leiter des Pavelhaus David Kranzelbinder und die Leiterin des Hauses Isabella Holzmann nahmen vergangenem Samstag an einem Gespräch teil, das von Inge Moraths Spurensuche an der Grenze über historische Aspekte zu individuellen Grenzerfahrungen der Menschen führte.
Am 27.Mai wäre Inge Morath, die 2002 verstorbene Fotografin von Weltruhm, 100 geworden.

Literarische Andenken an Gerhard Roth

Nach gerhard Roths Tod im Februar des vergangenen Jahres erwies sich seine auf mehrere Wohnsitze verteilte Bibliothek als umfangreich. Gerhard Roths Witwe Senta möchte die Anzahl reduzieren. Im Greith Haus lädt nun eine Leseecke ein, im Nachlass des Autors zu stöbern. Ab einen Euro können die Bücher, die mit einem Prägestempel „Nachlass Gerhard Roth“ versehen sind, auch erworben werden.
Shop geöffnet an allen Donnerstagen von 10 bis 17 Uhr sowie an Veranstaltungstagen ab 15 Uhr und jederzeit gegen telefonische Voranmeldung.

Gespräch: Inge Morath

Gespräch: Regina Strassegger (Autorin und Filmemacherin), Gerald Brettschuh (Künstler), David Kranzelbinder (Pavelhaus)
Moderation: Isabella Holzmann

“Tiefen.Schärfe im Grenz.Raum”
100 Jahre Inge Morath

Im Mai dieses Jahres wäre Inge Morath, die 2002 verstorbene Fotografin von Weltruhm, 100 Jahre alt geworden. Die gebürtige Steirerin arbeitete als Textredakteurin in der Fotoagentur Magnum in Paris und begann schließlich, selbst Bilder für Magnum zu machen. In ihrem Film “Grenz.Räume: Inge Morath – Letzte Reise” hat sich die Autorin und Filmemacherin Regina Strassegger im Jahr 2001 zusammen mit Morath auf Spurensuche zu deren Wurzeln im steirisch-slowenischen Grenzraum begeben. Im Gedenken an die Fotografin zeigt das Greith Haus die von Regina Strassegger gestaltete Bilderschau “Tiefen.Schärfe im Grenz.Raum“

Bilder in Memoriam Inge Morath und Film
27. September – 20. Dezember 2023
zu sehen an allen Veranstaltungstagen ab 15 Uhr und jederzeit gegen Voranmeldung
Ein Projekt von Regina Strassegger.

Eintritt frei!

Maria Lassnig, Be-Ziehungen

Laufzeit: Do, 22. Juni – Di, 15 August 2023,
täglich: 10:00 – 18:00 Uhr
Dienstag, 15. August 2023: 10 bis 21 Uhr
Kurator Peter Pakesch
(Vorstand der Maria Lassnig Stiftung)
Eine Zusammenarbeit mir der Maria Lassnig Stiftung.

Das Greith Haus widmet die diesjährige Sommerausstellung einer der bedeutendsten Malerinnen der Gegenwart. Während Ihrer bemerkenswerten Karriere schuf
Maria Lassnig (1919-2014) ein tiefgreifendes Œuvre auf den Gebieten der Malerei und Grafik, mit Exkursen in den (Animations-)Film und die Plastik.

Kennzeichnend für Lassnigs Werk ist insbesondere der Begriff des Körpergefühls bzw. der Body-Awareness:
Durch introspektives Erspüren des eigenen Zustands brachte sie körperliche Empfindungen mittels künstlerischer Medien zum Ausdruck. Zahlreiche Selbstporträts zeugen von der Selbstanalyse, der sich die hochsensible Künstlerin stetig unterzog.
Lassnig hat mehrere künstlerische Entwicklungen mitgeprägt, so gilt sie als Mitbegründerin der informellen Malerei in Österreich und als Pionierin der weiblichen Emanzipation in einer männlich geprägten Kunstwelt.
Ihr visionäres Schaffen hat nachfolgende Künstlergenerationen maßgeblich beeinflusst.

Die Ausstellung im Greith Haus zeigt ausgewählte Werke aus steirischen Beständen, wie dem Universalmuseum Joanneum und steirischen Privatsammlungen.

Führung

Führung mit Isabella Holzmann (Leiterin Greith Haus).

Das ein oder andere Glas Wein unseren guten, regionalen Laubdorfbauern aus
St. Ulrich in Greith ist mit dabei.

Tickets: € 15,-
ermäßigt : € 13,-
Jugendliche und Studierenden € 5,-

Die Führung findet außerhalb der regulären Öffnungszeiten statt.
Daher bitten wir um Anmeldung unter:
+43 3465 20200 | reservierungen@greith-haus.at

Kinderworkshop mit Helena Schmidt

Was genau sind eigentlich Be-Ziehungen? Warum und wie zeichnen Menschen sich selbst? Und was ist überhaupt ein Oeuvre? Die Ausstellung von Maria Lassnig im Greith Haus bietet Anknüpfungspunkte an eine ganze Reihe von Fragen an die Kunst. Wir üben uns als Bilderforscher*innen, durch unsere eigenen Assoziationen und im Dialog. Im praktischen Teil des Workshops entstehen malerisch experimentelle, großformatige Selbstportraits.

Datum: Dienstag, 15. August 2023
Uhrzeit: 9:30 – 12:00 Uhr
Treffpunkt: Greith Haus
Alter: 6 – 14 Jahre
Kursleitung: Helena Schmidt
Kostenbeitrag: 8€

Anmeldung unter:
+43 3465 20200 | reservierungen@greith-haus.at

Zusatzführung

Führung mit Isabella Holzmann (Leiterin Greith Haus).

Das ein oder andere Glas Wein unseren guten, regionalen Laubdorfbauern aus
St. Ulrich in Greith ist mit dabei.

Tickets: € 15,-
ermäßigt : € 13,-
Jugendliche und Studierenden € 5,-

Die Führung findet außerhalb der regulären Öffnungszeiten statt.
Daher bitten wir um Anmeldung unter:
+43 3465 20200 | reservierungen@greith-haus.at